Unsere Schulregeln

In unserer Schule wird gelernt.

  - Der Unterricht beginnt für alle pünktlich und die Unterrichtszeit wird ausgenutzt

  - Die Schüler achten auf vollständiges Schulmaterial.

  - Die Hausaufgaben werden termingerecht und sorgfältig angefertigt.

  - Handys bleiben während der gesamten Schulzeit ausgeschaltet.

 

Wir gehen respektvoll und freundlich miteinander um.

  - Wir achten die Arbeit aller unserer Mitschüler, der Lehrer und der Mitarbeiter der  

     Schule.

  - Wir beachten die Grundregeln der Höflichkeit (keine Mützen und Basecaps im

     Klassenraum tragen, ausreden lassen, einander grüßen).

  - Wir arbeiten stets rücksichtsvoll, so dass andere nicht gestört werden.

 

Leistungen werden bei uns gewürdigt.

  - Schüler erhalten im Unterricht genügend Möglichkeiten, ihre Stärken zu zeigen.

  - Alle Schüler (ab Klasse 3) führen eine Notentabelle.

  - Besondere Leistungen werden öffentlich.

 

Wir achten auf die Gesundheit & den pfleglichen Umgang aller Gegenstände.

  - Wir essen und trinken in den Pausen.

  - Wir verletzen niemanden.

  - Wir achten das Eigentum der Schule, jeden Schülers und der Lehrer.

  - Wir nehmen keine fremden Sachen, ohne zu fragen.

  - Wir sorgen für Ordnung im Klassenraum und im Schulhaus.

  - Für die Sportbeutel werden die Fächer genutzt.

 

Für erholsame Pausen gelten folgende Regeln:

  - kleine Pause - dient der Unterrichtsvorbereitung- bei Raumwechsel nehmen wir

                             die Schultasche mit (Ausnahme Sport, aber alle Sachen sind in der

                             Schultasche).

  - große Pause - dient der Entspannung- bei Raumwechsel bleibt die Tasche im

                             Raum. Der Raumwechsel findet nach dem Klingelzeichen statt 

                             (auch bei Regen).

 

Hausordnung

Grundsätze


Schule und Hort sind für dich Orte, wo du lernst, spielst, dich erholst und entfaltest. Dies geschieht gemeinsam mit anderen Jungen und Mädchen, mit den Lehrern und Horterziehern.
Damit alles gut klappt, helfen euch auch alle anderen Mitarbeiter der Schule. Dies sind die Sekretärin, der Hausmeister, Mitarbeiter der Reinigungsfirma und viele andere Helfer auch von außerhalb.
Jeder soll sich wohlfühlen und insbesondere ungestört gemeinsam mit anderen lernen können.

Dafür benötigen wir Regeln, an die wir uns alle halten.

Jeder hat Rechte und Pflichten.

Wir gehen freundlich miteinander um und grüßen einander.
Im Gebäude tragen wir keine Mützen.
Wir verhalten uns so, dass niemand verletzt wird, weder durch körperliche Gewalt, durch Worte und durch Unachtsamkeit.
Wir beschädigen kein Lehrmaterial, keine Möbel oder persönliche Gegenstände.
Sollte sich doch jemand verletzen oder etwas beschädigt werden, benachrichtigen wir sofort einen Erwachsenen und helfen, dass der Schaden behoben wird.
Wenn es mutwillig war, muss der Verursacher den Schaden auch bezahlen.
Aufgefundene Sachen werden im Fundbüro bis zum 1. Freitag nach der Zeugnisausgabe des Schuljahres aufbewahrt. Danach werden die Sachen entsorgt.

 

Betreten/Aufenthalt

Das Schulgelände wird von allen Schülern und Gästen durch das Hoftor in der Rosa-Luxemburg Straße betreten und verlassen. Morgens ist zusätzlich das Tor zum Fahrradständer an der Rosa- Luxenburg-Straße geöffnet.

Auf dem Schulhof ist das Fahrradfahren verboten.

Auf dem Schulhof ist das Mitführen von Hunden verboten.

Die Öffnungszeiten für Schule und Hort sind:

Schulzeit:    6.00 – 17.00 Uhr    Schulsekretariat: 7.10 – 15.30 Freitag bis 14.00 Uhr
Ferienzeit:    6.30 – 16.30 Uhr

Gäste melden sich im Schulsekretariat oder im Hort an.
Auf dem Schulhof können Gäste unangemeldet auf Kinder warten.

Sie verhalten sich ruhig.

Das Schulhaus kann ab 7.50 Uhr betreten werden.

Bei ungünstigen Witterungsverhältnissen kann die Aufsicht ein früheres Betreten des Speisesaales erlauben.

Während der Unterrichtszeiten verhalten sich alle im Gebäude und auf dem Schulhof besonders leise.

Das Mitbringen von Alkohol, Zigaretten oder anderen Drogen sowie von Gegenständen, die unsere Gesundheit  oder das soziale Zusammenleben gefährden, (Waffen, Messer, Feuerzeuge, Feuerwerkskörper, Sachen oder Gegenstände mit radikalem Hintergrund u.ä.) ist Schülern verboten.

Zur Vorbeugung und Durchsetzung finden gelegentliche Taschenkontrollen statt.

Das Mitbringen von Gameboys und Musikabspielanlagen ist ohne spezielle Erlaubnis verboten.

Für Sachen, die nicht in Schule oder Hort gehören, wird keine Haftung übernommen.

Während der Schul- und Hortzeit sowie auf dem Schulgelände bleibt das Handy ohne spezielle Erlaubnis eines Pädagogen ausgeschaltet.

Nach Unterrichtsschluss geht jeder unverzüglich in den Hort oder nach Hause. Es sei denn, er hat noch eine AG, wartet auf den Bus oder wird durch einen Lehrer / Erwachsenen gebeten, länger zu bleiben.

 

Unterricht

Der Unterricht ist die Zeit des intensiven, zielgerichteten Lernens.
Es müssen alle pünktlich anfangen und aufhören.
Die Zeiten sind:

  1. 1. Stunde 08.00 - 08.45 Uhr
  2. 2. Stunde 08.55 - 09.40 Uhr
  3. 3. Stunde 10.00 - 10.45 Uhr
  4. 4. Stunde 10.55 - 11.40 Uhr
  5. 5. Stunde 12.10 - 12.55 Uhr
  6. 6. Stunde 13.05 - 13.50 Uhr
  7. 7. Stunde 13.55 - 14.40 Uhr
  • Wir packen unsere Arbeitsmaterialien aus und bereiten uns auf die Unterrichtsstunde vor.
  • Im Unterricht ist wichtig, dass du aufmerksam bist, Ideen entwickelst, selbständig oder in Gruppen arbeitest. Dabei achten wir auf eine gute Atmosphäre: Wir sind freundlich zueinander, loben uns bei Erfolgen, sind hilfsbereit und finden neue Ideen.
  • Die Sitzordnung wird gemeinsam mit dem Fachlehrer und bei den Hausaufgaben mit dem Horterzieher festgelegt.
  • Die Fach- und Klassenräume werden nach der letzten Nutzung abgeschlossen. Die Fenster werden geschlossen und die Stühle hochgestellt. Die Fachräume werden bei Nichtbelegung auch zwischenzeitlich verschlossen.
  • Erscheint der Lehrer nicht zum Unterricht, informiert der Klassensprecher oder ein Schüler die Schulleitung.

Pausen

Kurze Pausen dienen der Unterrichtsvorbereitung.
  • Es kann gegessen und getrunken werden.
  • Im Gebäude wird sich ruhig bewegt und möglichst leise gesprochen.
  • Die Schüler bleiben im Haus.

Große Pausen dienen der Erholung.
  • Das Schulhaus wird verlassen, weil wir frische Luft atmen können. (Ausnahme: Witterung/Essen)
  • Spiele dürfen verwendet werden. Wegen der Verletzungsgefahr wird aber auf dem Schulhof nicht mit Bällen gespielt.
  • Das Werfen mit Kastanien oder Schneebällen bleibt verboten.

Bei Raumwechsel wird mit den Fachlehrern die günstigste Variante besprochen, welche Materialien wann in den nächsten Raum genommen werden. Bei Regen bleiben die Schüler mit ihrem Lehrer im Raum der vergangenen Stunde.

 

Spielplatz

Auf dem Spielplatz achten wir auf unsere Sicherheit. Abgesperrte Flächen dürfen nicht betreten werden. Das Herunterspringen von allen fest installierten Spielgeräten ist gefährlich und deshalb verboten.
Außerdem achten wir darauf, dass kein Kind mit einem Schlüsselband um den Hals, diese Spielgeräte benutzt. Alle Eltern und Kinder achten darauf, dass die Kleidung der Kinder keine Zipper, Kordeln oder Ähnliches aufweist. Dies entspricht den Forderungen des Gemeindeunfallverbandes.

Die Natur- und Matschecke werden während der Hofpausen nicht genutzt, das Wasser für die Matschecke darf nur außerhalb der Hofpausen fließen.

Auf den Tischtennis-Platten und der Hochsprungmatte wird nicht gelaufen oder gestanden.
Darauf sitzen ist erlaubt.

Bäume und Pflanzen werden nicht beschädigt.
Im Hort wird das Spielzeug nach den Wünschen der Kinder bereitgestellt.
Ohne Erlaubnis betritt kein Kind das Spielhaus.

Jedes Kind hat die Pflicht, bei Wechsel des Spielzeuges oder beim Verlassen des Spielplatzes das Spielzeug wegzuräumen.

Auf der Wassersammelgrube wird nicht mit Fahrzeugen gefahren.
Im Winter dürfen wir nur außerhalb der Pausenzeiten und nur auf dem Fußballfeld unter Aufsicht mit Schneebällen werfen.

Bei Schnee- und Eisglätte klettern wir nicht auf die Spielgeräte.

 

Essen

Wir nehmen unser Mittagessen in angenehmer und ruhiger Atmosphäre ein. Jeder kann sich einen Platz wählen. Die Anordnung der Tische und Stühle bleibt dabei erhalten.

Schüler der 4.-6. Klasse essen während der zweiten großen Pause. Alle anderen essen nach Unterrichtsschluss. Änderungen werden von Schule und Hort verabredet.

 

Fahrräder

Schüler und Gäste nutzen die Fahrradabstellanlage an der Rosa-Luxemburg-Straße. Die Fahrräder sollen angeschlossen werden.
Bei groben Sicherheitsmängeln wie defekte Bremsen oder keine Beleuchtung in der Dunkelheit an Fahrrädern werden diese eingezogen.
Die Fahrradabstellanlage wird nur zum Abstellen und Abholen des eigenen Fahrrades betreten.

 

Hort

  • Ein Hortkind gilt als anwesend, wenn es sich bei der Erzieherin durch Begrüßen anmeldet.
  • Beim Verlassen des Hortes muss eine Abmeldung durch Verabschiedung bei der Erzieherin erfolgen.
  • Im Hort werden Hausschuhe getragen.
  • Ab Klassenstufe 2 wird von 14.30 Uhr bis 15.45 Uhr offene Hortarbeit angeboten.
  • Die Kinder melden sich nach Auswahl ihres Aufenthaltsortes bei der jeweiligen Erzieherin an und ab.

 

Geltungsbereiche


Die Hausordnung gilt für alle Schüler, Lehrer, Hortner, zeitweilige Nutzer und Gäste. Das Hausrecht nehmen der Schulleiter und die Hortleiterin wahr.
Die Hausordnung wird durch die Schulkonferenz und dem Kita-Ausschuss beschlossen.

 

Beschluss der Schulkonferenz vom 27.09.2004,
Die Hausordnung tritt am 28.09.2004 in Kraft.
Zuletzt geändert am 04.09.2017 mit Wirkung vom 04.09.2017.
 
 P. Rühle
Schulleitung

2014.11.26 - Änderg. v. Schulkonf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 828.9 KB