2018

Hurra, ich bin ein Schulkind …

Am Sonnabend, 18.08., war es endlich soweit. Die Grundschule Eggersdorf begrüßte 70 Lernanfänger. Nach vielen Jahren der „Zweizügigkeit“ gibt es nun wieder, neben der 1a und 1b, eine Klasse 1c. Die Klassenleiterinnen Frau Seidel, Frau Schmidt und Frau Kaließ nahmen die ABC- Schützen in der Giebelseehalle in Empfang.

Auch die Horterzieher/innen Frau Treutler, Frau Matthes, Frau Ohlhorn, Frau Nordhoff und Herr Fahnenstich begrüßten die Kinder.

Aber nicht nur die Erstklässler waren aufgeregt. Auch die Schülerinnen und Schüler der 2. Klassen hatten Lampenfieber. Sie gestalteten das Programm zur Einschulung, das sie in den vergangenen Monaten fleißig einstudierten. Ein glückliches Ende nahm das Theaterstück „Vom Löwen, der nicht schreiben konnte“. Die Bühne wurde zur Dschungellandschaft, die Kinder verwandelten sich mit selbst hergestellten Masken in Giraffen, Affen, Schlangen, Mistkäfer, Krokodile und in ein Löwenpaar.

Frau Büge, Frau Böhlemann und Frau Schatz probten fleißig mit den Kindern, auch in der letzten Ferienwoche. Erstmals kam die neue Musikanlage zum Einsatz. Vielen Dank an die zahlreichen Spender/innen, durch die der Kauf dieser Anlage nun endlich möglich wurde.

Für die wunderschöne Bühnendekoration danken wir Herrn Kolbinger, der seit vielen Jahren die Veranstaltungen unserer Schule mit Pflanzen ausschmückt.

Nach den, an die Schulanfänger und Eltern gerichteten Worte der Schulleiterin Frau Rühle und des Bürgermeisters Herrn Rütter, fuhren die ersten Klassen traditionsgemäß mit Kutschen zur Grundschule nach Eggersdorf.

Dank des persönlichen Einsatzes von Frau Roy und der Spendenfreudigkeit der Eltern und Großeltern der Schulanfänger, fand dieser langjährige Brauch für drei Klassen in diesem Jahr seine Fortsetzung.

In der Schule wurden die liebevoll gestalteten Klassenräume von den Kindern in Besitz genommen. Alle Kolleginnen der Grundschule beteiligten sich an der Ausgestaltung des „großen Tages“ für die Jüngsten. Auf dem geschmückten Schulhof warteten die Eltern, Geschwister und Großeltern auf die Schulkinder, um die Zuckertüten zu überreichen.

Das Warten verkürzten die fleißigen Muttis und Vatis aus dem Schulförderverein „Eggschu“, die Getränke und Gebäck reichten. Ein besonderer Dank für den Einsatz für unseren Schulförderverein geht an Familie Seeds und an Frau Kowalzik, deren Kinder nun an einer weiterführenden Schule lernen. Auch Clara, die jetzt Schülerin am Gymnasium Rüdersdorf ist, half fleißig mit.

Nun wünschen wir, nach diesem tollen Tag der Einschulung, allen Kindern viel Spaß in der Schule, Erfolg beim Lernen und den Eltern Geduld und Verständnis als Begleiter ihrer Kinder auf dem Weg ins Leben.

 

 J. Kaließ

Ein großer Tag für die Schulanfänger 2017

Endlich ist der ersehnte Tag da. Einschulung. Und wie in jedem Jahr lachte pünktlich zum großen Fest die Sonne vom Himmel. Nicht nur für die 51 kleinen Schulanfänger mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Büge (1a) und Frau Böhlemann (1b), die voller Spannung diesen Tag erwartet hatten, sondern auch für die nun „großen“ Zweitklässler war der 2. September 2017 ein aufregender Tag. Aufgrund der guten Planung und intensiven Vorbereitung durch die Klassenlehrerinnen Frau Haack und Frau Koßmann sowie der zahlreichen  Proben, wurde das Bühnenprogramm zu einem vollen Erfolg. Große Unterstützung hatten sie dabei auch von der Musiklehrerin Frau Kaließ, die die Kinder in diesem Jahr wieder musikalisch begleitete. Einen herzlichen Dank an Eltern und Großeltern, die keine Mühe scheuten, um den Kindern die Teilnahme an den Proben in der letzten Ferienwoche zu ermöglichen.

So konnten auch in diesem Jahr die Schulanfänger mit einem fröhlichen Programm begrüßt werden, in dem es gemeinsam gelang, die dummen Dummimonster, die den Weg zur Schule nicht frei geben wollten, zu vertreiben.

Dann überreichten Frau Schuchardt und Frau Link vom Kinderhilfeverein Petershagen/Eggersdorf den Klassenlehrerinnen Frau Büge und Frau Böhlemann jeweils eine große Zuckertüte für ihre Schulanfänger. Alle Kinder freuen sich schon, wenn Sie gemeinsam den Eisgutschein einlösen können, der unter anderem darin zu finden war.

Nach der anschließenden Rede des Bürgermeisters von Petershagen-Eggersdorf Herrn Borchardt, rief unsere Schulleiterin Frau Rühle alle Erstklässler auf die Bühne und sie wurden feierlich in die Schule aufgenommen. Nun machte sich die fröhliche Schar auf den Weg in die Schule. Da Herr Zander in diesem Jahr nur mit einer Kutsche zur Verfügung stand, sprangen kurzfristig die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Eggersdorf mit zwei Feuerwehrautos ein. Ein herzliches Dankeschön an Herrn Gastegger und sein Team. So kamen beide Klassen gut in der Grundschule an, wo sie bereits sehnsüchtig von ihren Verwandten und den Zuckertüten auf dem Schulhof der bunt geschmückten Schule erwartet wurden.

Sogar ihre erste Unterrichtsstunde erlebten die Schulanfänger an diesem bedeutungsvollen Tag bereits. So wurden sie in den Klassenräumen von Niko dem kleinen Drachen begrüßt, der sie ab jetzt täglich begleitet. Er stellte sich mit dem Lied vor: „Lesen lernen, das ist klar, klappt mit Niko wunderbar“. Stolz präsentierten sich die kleinen Schulanfänger abschließend für ein erstes Klassenfoto auf der Schultreppe und dann ging es mit den Familien zu den Einschulungsfeiern.

Wir danken herzlich Herrn Kolbinger für die, wie jedes Jahr, zuverlässige Ausstattung mit Blumen und Pflanzenarrangements. Herzlichen Dank auch an Herrn Bonin von der Giebelseehalle für die gute Unterstützung der Veranstaltung.    

 

B. Böhlemann

Einschulung 2016

Mit viel Aufregung erwarteten in diesem Schuljahr nicht nur die künftigen Erstklässler und die künftigen Zweitklässler, die fleißig für das Einschulungsprogramm geprobt hatten, sondern auch die Lehrer die Einschulung 2016. Noch bis kurz vor der großen Feier am Sonnabend glich die neue Schule einer Baustelle. Da lagen die Nerven blank. Mit vereinten Kräften aller Lehrer und persönlichem Einsatz unseres ehemaligen Schulleiters, Herrn Sept, wurden die Räume der künftigen 1. Klassen für die erste Stunde vorbereitet, sowie der Schulhof liebevoll geschmückt.

Am 3. September 2016 war es endlich soweit. 50 aufgeregte künftige Schulkinder, festlich angezogen, mit schicken neuen Schulranzen, betraten die Giebelseehalle und setzten sich zum ersten Mal mit ihren neuen Klassenkameraden zusammen. Auch Eltern, Geschwister und Verwandte nahmen Platz und dann lauschten alle dem fröhlichen Einschulungsprogramm durch welches die Zweitklässler Merle und Finn mit lustigen Sprüchen führten. Wie gut die künftigen Schulkinder schon die Buchstaben und Zahlen bis 10 kennen, setzte alle in Erstaunen, als die Zweitklässler sie in ihrem Programm zum Mitmachen animierten.

Nach dem Programm ließ die traditionelle Kutschfahrt zur Schule die Kinderherzen höher schlagen.

Die folgende erste Stunde im Klassenraum verflog wie im Fluge und nach dem ersten Klassenfoto vor der neuen Schule konnten die Schulanfänger endlich ihre Zuckertüten holen und mit ihren Eltern den Rest des Tages mit Feiern verbringen.

 

W. Koßmann

Unsere Kleinsten ganz groß - Einschulung 2015

Endlich war es soweit. Am 29.08.2015 fand unsere Einschulungsfeier statt. Dieser Augenblick war von allen mit großer Spannung und Neugierde erwartet worden. Nicht nur für die kleinen Schulanfänger mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Ake (1a) und Frau Gensicke (1b), die voller Vorfreude waren, sondern auch für die Zweitklässler war dies ein aufregender Tag. Fleißig lernten die „Großen“ bereits seit einem halben Jahr Texte und Lieder, um die Erstklässler gebührend begrüßen zu können. Aufgrund der guten Planung und intensiven Vorbereitung durch die Klassenlehrerinnen Frau Manohr und Frau Priesnitz sowie der zahlreichen  Proben, wurde das Bühnenprogramm zu einem vollen Erfolg. Große Unterstützung hatten sie dabei auch von der Musiklehrerin Frau Kaließ, die die Kinder auch in diesem Jahr wieder musikalisch begleitete. Animiert durch die Hasenkinder und Zwerge auf der Bühne, bewiesen die Neuankömmlinge wie gut sie schon einige Buchstaben und Zahlen beherrschen.

Nach der anschließenden Rede unseres Schulleiters Herrn Sept, kamen die Erstklässler auf die Bühne und wurden von ihren Klassenleiterinnen begrüßt und willkommen geheißen. Dann machte sich die fröhliche Truppe in den traditionellen Pferdekutschen auf den Weg in die Schule. Dort wurden sie bereits sehnsuchtsvoll von ihren Verwandten und großen Zuckertütenbäumen erwartet. Der Schulhof und die Schule waren bunt geschmückt und luden zum neuen Schuljahr ein. Die Schulanfänger erhielten bereits an diesem Tag  ihre erste Schulstunde und lernten ihren neuen Klassenraum kennen. Anschließend posierten sie mit einem breiten Lächeln für ihr erstes Klassenfoto vor den stolzen Verwandten, bevor es mit den Familien zu den Einschulungsfeiern ging.

Wir danken allen Beteiligten für die tolle Atmosphäre an diesem Willkommenstag. 

Danke Herr K. für die Ausstattung mit Blumen und Pflanzenarrangements. Herzlichen  Dank  auch an das Kutsch- und Kremserunternehmen Zander für die Kutschfahrt.

 

A. Gensicke

Der große Tag der ganz Kleinen 2014

Endlich ist der ersehnte Tag da. Einschulung. Nicht nur für die 43 kleinen Schulanfänger mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Priesnitz (1a) und Frau Manohr (1b), die voller Spannung diesen Tag erwartet hatten, sondern auch für die nun „großen“ Zweitklässler war der 23.August 2014 ein aufregender Tag. Bereits seit einem halben Jahr hatten sie sich darauf vorbereitet. Fleißig wurden Texte gelernt und Lieder gesungen. Große Unterstützung hatten sie dabei durch ihre Musiklehrerin Frau Kaließ, die auch schauspielerisch so manchen Tipp gab. Doch trotz aller Planung und guter Vorbereitung kam es in diesem Jahr zu mancher Zerreißprobe für die Nerven der kleinen Darsteller und ihren Klassenlehrerinnen Frau Devlin und Frau Koßmann. Da fielen auf einmal Hauptrollen durch Wegzug oder gebrochene Zehen aus, so dass die Doppelbesetzung gefragt war. Ein großes Lob an Basti und Lilia aus der 2a, die hier besonderen Einsatz gezeigt haben. Einen herzlichen Dank auch an Eltern und Großeltern, die keine Mühe scheuten um den Kindern die Teilnahme an den Proben in der letzten Ferienwoche zu ermöglichen.

So konnten also auch in diesem Jahr die Schulanfänger mit einem fröhlichen Programm begrüßt werden, in dem es gemeinsam gelang, die dummen Dummimonster, die den Weg zur Schule nicht frei geben wollten, zu vertreiben.

Nach den anschließenden Reden unseres Schulleiters Herrn Sept, sowie des Bürgermeisters von Petershagen-Eggersdorf Herrn Borchardt, durften die Erstklässler auf die Bühne und wurden ihren Klassen zugeteilt. Dann machte sich die fröhliche Schar in den traditionellen Pferdekutschen auf den Weg in die Schule, wo sie bereits sehnsüchtig von ihren Verwandten und den Zuckertütenbäumen auf dem Schulhof der bunt geschmückten Schule erwartet wurden.

Sogar ihre erste Unterrichtsstunde erlebten die Schulanfänger an diesem denkwürdigen Tag bereits. Stolz präsentierten sie sich abschließend für ein erstes Klassenfoto und dann ging es mit den Familien zu den Einschulungsfeiern.

Wir danken herzlich Herrn K. für die, wie jedes Jahr, zuverlässige Ausstattung mit Blumen und Pflanzenarrangements. Herzlichen Dank auch an das Kutsch- und Kremserunternehmen Zander für die Kutschfahrt. Vielen Dank an unsere neue Kollegin, Frau Ake, die wegen der plötzlichen Erkrankung eines Kollegen beherzt einsprang und gleich ihre Feuertaufe an der Technik hatte.

           

W. Koßmann